Springe zum Inhalt

iglo Schlemmerfilet Thai Green Curry

iglo Schlemmerfilet Thai Green Curry

 

(Artikel aus 02.2012)

Am Freitag gab es bei uns nun endlich das iglo Schlemmer-Filet Thai Green Curry.

Als erstes fiel mir die Verpackung sehr positiv auf. Alle wichtigen Infos sind darauf enthalten und man kann sogar verfolgen wo und mit welcher Methode der Fisch gefangen wurde.

In dem Fall des Thai Green Curry Schlemmer-Filet ist es Methode A = Sorte: Alaska Seelachs Fanggebiet Nordwest- & Nordostpazifik ( FAO 61& 67) und die Fangmethode Schleppnetzfischerei

Die Nährwerttabelle ist angenehm übersichtlich und verständlich.

Die Zutatenliste ist übersichtlich und was ich sehr gut finde ist, dass ich auch die Zutaten auf dem Schlemmer-Filet wiederfinde.

Einziges Manko bei einen Filet war das jemand bei den Zuckerschoten wohl vergessen hat den 'Faden' zu entferne. Ansonsten waren sowohl Paprika, Zuckerschoten und Champignons zu finden!

Ich hätte nur ein Frage. Was bitte ist dabei das natürliche Aroma?...

Auch die Zubereitung ist super erklärt. Simpel und Einfach auch für Nichtköche sehr gut zu verstehen und nach zu vollziehen.

Ich habe mich für die Zubereitung im Backofen mit Umluft bei 180 Grad entschieden.

Nach dem Auspacken sah das gefrorene Fischfilet schon sehr lecker aus und man konnte deutlich das Filet und die später geschmolzene und gratinierte Soßen und Gemüsemischung erkennen.

Es wird eine Zubereitungszeit von ca. 35 Minuten auf dem Backblech angegeben. Schon nach kurzer Zeit durchströmte die Küche ein Duft aus frischem Paprika und einer gewissen Schärfe, okay zugegeben so langsam fing unser Magen an Geräusche zu machen bei diesem leckeren Duft!.. Sorry leider habe ich keine Möglichkeit gefunden um Euch diesen Duft hier zu übermitteln! Aber Ihr dürft an dem Zwischenergebnis teilhaben

Das sieht doch schon mal gut aus 😉
Nun zu der Frage was mache ich dazu?! Hmmm, da gingen die Meinungen auseinander. Kartoffeln der eine und als Tipp bekam ich Reis. Tja, was tun? Nun ja, ich habe mich dann dazu hinreißen lassen beides zu machen, Reis und Kartoffeln. Es soll ja jeder zu seinem Recht kommen und auch das essen was und wie er oder sie es mag.
Nachdem so wohl Reis als auch Kartoffeln fertig waren, war auch das Schlemmer-Filet fertig... oh schaut es nicht lecker aus??!!!

Also raus aus dem Backofen und hübsch angerichtet auf den Teller.

Nun zum Geschmack.
Das Fischfilet ist saftig und absolut gräten frei! Ein Aspekt der für mich sehr sehr wichtig ist!
Der Belag und die Soße schmeck sehr frisch, leicht und verfügt über eine gewisse aber dennoch leichte Schärfe. Er ist unserer Meinung nach nicht zu scharf und nicht zu lasch, eben genau Richtig!
Es befinden sich kleine Ingwerstückchen im Belag, die  zu gegeben,  beim Draufbeißen etwas scharf sind, aber dem Ganzen einen gewissen Pep verleihen.
Kokos schmeckt man nicht wirklich raus, denn dann hätte mein Schatz, der keinen Kokos mag es stehen gelassen.
Der Paprika, Zuckerschoten und Champignons bilden ein perfektes Geschmacksbild. Dafür gibt es von uns mehr wie 100 von zu reichenden Punkten.
Durch die Gesamtheit der sehr auf einander abgestimmten Zutaten bildet diese iglo- Produkt eine super frische und leichte Erweiterung zu den bisherigen Schlemmer-Filets.

Hier einmal mit Kartoffeln:

Dann mit Reis, dem lockerern..

na gut, dann noch mal für diejenigen, welche sich nicht entscheiden konnten.
Mit Reis und Kartoffeln:

UPS.... was ist das.... nun sind alle Teller leer, der Magen ist gefüllt mit einem absolut leckerem und vor allem leichten Schlemmer-Filet Thai Green Curry..

und ich bin auf dem Weg es ein zu kaufen.... zum Glück könnte ich es täglich vom K+K Markt  für ca. 2,79 Euro mitbringen

Danke liebes iglo -Team und Danke facebook das wir diese Geschmacksreise machen durften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.